So sehen die Pläne für Apples Streamingdienst Beats Music aus

Mit dem Kauf von Beats hat es Apple nicht nur auf die trendigen Kopfhörer im mittleren Preissegment abgesehen. Das größte Interesse seitens Cupertino bestand sicherlich in dem Streamingdienst Beats Music.

apple_beats_music3-595x387 So sehen die Pläne für Apples Streamingdienst Beats Music aus Technologie Unterhaltung

Derzeit wird der Streamingmarkt vor allem durch den Pionier Spotify dominiert, etwas was sich mit dem Markteinstieg Apples durchaus ändern könnte. Angeblich plant Apple nämlich einen kompletten Relaunch von Beats Music und will diesen Dienst dabei in sein eigenes Ökosystem integrieren. So ist es denkbar, dass die bisherige App wegfällt und eine feste Integration in iTunes und die Musik-App auf dem iPhone und iPad erfolgen wird.

Es soll die Möglichkeit geben auf die lokale Bibliothek zuzugreifen und weiterhin auch auf den Online-Katalog zurückzugreifen. Hierbei bleiben die sozialen Funktionen von Beats Music erhalten. Interessanterweise wird der Dienst aber nicht ausschließlich Apple-Nutzern vorenthalten sein, sondern auch in Form einer App für Android verfügbar sein. Intern heißt es: “Wenn wir es für sinnvoll erachten, dann machen wir das.” Abseits davon gehen aber die Versionen für den Brwoser und Windows Phone unter.

Preislich will Apple die Konkurrenz von Spotify und Google unterbieten, so stehen aktuell 7,99 US-Dollar im Raum. Sobald es neue Informationen gibt, werden wir euch natürlich sofort informieren.

Quelle: t3n

Follow me!

Veröffentlicht von

Ich bin ein Kind des Internets und blogge über Technik und Musik bei TechNews, dem Impericon Magazin und STEREOPOLY. Meinen Enkel werde ich einmal 40 Katzen, alte Splatterfilme und eine ausgedehnte Musiksammlung vermachen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x