Sexy Mousepad: Alles nur geklaut

 

Mit dem Slogan „Enjoy The Feeling!“ locken derzeit zwei Tim’s von irgendwo zwischen NRW und USA – der eine mit zwei, der andere mit einem „m“ – auf ihre Seite www.sexy-mousepad.de. Damit ihr mehr erfahrt als nur, dass es dieses Mousepad gibt und wie toll es sein soll, habe ich mal mit den beiden geredet und Fragen gestellt, die sie recht ausführlich beantwortet haben:

In welchem Alter kommt man auf solch eine Idee?
Wir sind noch in dem burschenhaften Alter von Anfang oder naja.. fast Mitte 20, in denen Man(n) noch solch obskure Ideen in die Tat umsetzt.

Okay, da darf man das halt. Und wie kam’s zu dieser Geschäftsidee?
Wie Rudi Carell schon erkannte: „Eine gute Idee erkennt man daran, dass sie geklaut wird.“ So haben auch wir auf einer unser zahlreichen Reisen immer mal wieder die in Qualität und Design erschreckenden Manga-Mousepads in unseren Händen gehalten. Von dem Uni-Seminar Existenzgründung gezwungen einen zumindest fiktiven Businessplan über das hundertste Eiscafe oder den zehnten Starbucks zu schreiben, griffen wir die Urlaubsidee wieder auf. Nachdem wir nächtelang mit der Gestaltung des Produktes und etliche Korrekturen an den Bilanzen verbracht haben, wollten wir den fertigen Businessplan nicht verstauben lassen und entschlossen uns kurzerhand das Projekt umzusetzen.
Vom Manga zur „Sexy Maus“: Ist sie eine Bekannte?
Wir würden ja gerne Ex-Freundin sagen, aber das wäre gelogen und schnell von einem investigativen Blogger publiziert. Die sexy Maus ist ein bezahltes Model…

… dessen Brüste doch beim Arbeiten nerven müssen, oder?
Nein im Gegenteil – Sie inspirieren! Wer legt nicht gerne seine Hand auf die Brüste einer schönen Frau ab?

Ich stelle die Fragen, nicht ihr 🙂 Wen peilt ihr mit dem Produkt an? Single? Frustrierter Ehemann?
Die Zielgruppe lässt sich ganz einfach abgrenzen: Männliche Computernutzer, die gelangweilt sind von der farblosen, tristen Unterlage für das wichtigste Werkzeug des 21 Jahrhunderts – der Maus! Jedoch sind wir gerade vom positven Feedback der Frauenwelt überrascht.

Super! Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt. Wir von stereopoly.de wünschen euch viel Erfolg mit diesem Projekt. www.sexy-mousepad.de

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Geiles Mauspad! Aber warum muss ich als Frau mit fremden Brüsten spielen? Habe doch eigene 😉

    Also bitte schnell was für die Frau entwickeln!

  2. Pingback: Ergnonomisch, aber konzentrationshemmend: das Sexy Mousepad « PFANDTASSE

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: