Sonos Lautsprecher direkt über Spotify steuern

Sonos hat die Steuerung seiner Lautsprecher über Spotify am gestrigen Tag nun offiziell freigegeben. Die Tester der Beta-Version der App kannten diese funktion bereits.

spotifyonsonos_full Sonos Lautsprecher direkt über Spotify steuern Apple iOS Google Android Software Technology

Ab sofort können die Anwender der finalen Sonos App also auch die Funktionen nutzen. Natürlich nur, wenn man auch Spotify Abonennt ist, denn das Premium Abo ist eine Grundvorraussetzung.

We’ve teamed up with Spotify to make it easier than ever to keep the music going strong. Now Spotify Premium users can control their Sonos straight from the Spotify app. Use all the features you love on Spotify: the curation, discovery, and sharing, and hear it all throughout your home in crystal clear sound.

musicfollowsalong Sonos Lautsprecher direkt über Spotify steuern Apple iOS Google Android Software Technology

Ist das bei euch aber der Fäll könnt ihr nun direkt aus der Spotify App:

  • Jeden abgespielten Song auf Spotify direkt an jeden Speaker schicken
  • Alle Räume gruppieren und so eine Party im ganzen Haus starten
  • Die Lautstärke in jedem Raum gleichzeitig kontrollieren
  • Einen Song, der über Kopfhörer gehört wird, direkt an den Sonos Speaker weitergeben
  • Das eigene Sonos System mit Freunden teilen, die die Spotify App installiert und Zugang zum WLAN des Gastgebers haben

Diese Neuerung ist aber nicht das einzige Feature, welches ausgeliefert wird. Auch Trueplay zieht nun auf dem Playbar und dem Heimkino ein. Damit könnt ihr euren Raum per iPhone oder iPad vermessen und den Klang optimieren!

Folgt mir ^^

Olli

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.
unbenannt Sonos Lautsprecher direkt über Spotify steuern Apple iOS Google Android Software Technology
Folgt mir ^^

Veröffentlicht von

https://www.stereopoly.de

Ist beruflich im SAP Geschäft tätig, seit 2015 nach langer Pause aber wieder in der Blogosphäre unterwegs. Hat eine attestierte „Technik-Macke“ mit einer Vorliebe für Apple-Produkte.

Schreibe einen Kommentar