Sony VAIO Tap 11: ein hübsch anzusehendes Windows-Tablet und seine Nützlichkeit [Testbericht]

sony-vaio-tap11-hero-580x320 Sony VAIO Tap 11: ein hübsch anzusehendes Windows-Tablet und seine Nützlichkeit [Testbericht] Computer Gefeatured Microsoft Tablets Testberichte

Zum Ende der PC-Ära im Hause Sony, hatte ich noch Gelegenheit, das erste und einzige Windows-Tablet der Japaner – das VAIO Tap 11 – auszuprobieren (wenn man von Ultrabook-Convertibles Duo 11, Duo 13 und Fit) absieht.

Das Tap 11 wurde zusammen mit den VAIO-Fit-multi-flips auf der IFA 2013 vorgestellt und ist – im Gegensatz zu diesen Geräten, die an erster Stelle ein klassisches Notebooks sind – an erster Stelle ein Tablet.

Es ist mit 1 cm Dicke tatsächlich das dünnste Tablet mit 11,6″ Bildschirmdiagonale, vollem Windows 8/Windows 8 Pro (statt RT) und Intels Core-Prozessoren (statt Atoms) auf dem Markt. Die Windows-Tablets, die ich bisher im Test/zur Verfügung hatte, waren entweder dicker (wegen der aktiven Lüftung für Intel Core-Prozessoren, z.B. Surface Pro 2) oder nicht so leistungsstark (wegen dem Einsatz von Intels ATOM-Prozessor, z.B. ThinkPad Tablet 2) oder weniger nützlich (wegen Windows RT). Auch die kommende 11,6″-Variante des Miix 2 von Lenovo (vorgestellt auf der CES 2014) hat einen Zentimeter mehr.

[youtube hDovAFhmbVM]

Modell im Test: SV-T1121G4EB im Wert von ca. 1300 €.

Spezifikationen:

  • Windows 8 Pro
  • Intel Core i5-4210Y@1,5 GHz
  • Intel HD Graphics 4200
  • 4 GB RAM + 256 GB SSD + microSD-Erweiterung
  • 1x USB 3.0, 3,5 mm Audio out, micro-HDMI out
  • Funk: WLAN a/b/g/n + BT 4.0 + NFC
  • druckempfindlicher Eingabestift
  • 5,5 auf dem Windows-Leistungsindex

sony-vaio-tap11-angle-580x320 Sony VAIO Tap 11: ein hübsch anzusehendes Windows-Tablet und seine Nützlichkeit [Testbericht] Computer Gefeatured Microsoft Tablets Testberichte

Beim Tap 11 hat sich Sony ein wenig an Microsoft mit ihrem Surface orientiert, doch die von dort bekannten Lösungen leider schlechter umgesetzt. Der Standfuß des Tap 11 ist da der erste Knackpunkt. Im Gegensatz zum Surface-Kickstand, lässt der sich in jeden beliebigen Winkel bringen, aber auf gar keinen Fall auch nur irgendwie auf den Oberschenkeln abstellen.

sony-vaio-tap11-stand-580x320 Sony VAIO Tap 11: ein hübsch anzusehendes Windows-Tablet und seine Nützlichkeit [Testbericht] Computer Gefeatured Microsoft Tablets Testberichte

Erschwerend kommt die separate Bluetooth-Tastatur dazu (damit werden aus 780 Gramm 830 Gramm). Diese fliegt immer rum und erhöht nur unnötig das Gewicht. Der magnetische Ladeschnuffi macht leider auch nur das Eine: er lädt die Tastatur(!), wenn man diese als Cover am Tablet aufliegen hat. Die magnetische Verbindung ist leider auch nicht besonders stark, sodass die Tastatur gerne mal gegen das Tablet verrutscht.

sony-vaio-tap11-magnet-580x320 Sony VAIO Tap 11: ein hübsch anzusehendes Windows-Tablet und seine Nützlichkeit [Testbericht] Computer Gefeatured Microsoft Tablets Testberichte

Das ganze Konzept sieht erst einmal schön aus, aber beim Benutzen fällt es zumindest im produktiven Einsatz schnell durch. Wer sich schon darüber beschwert, dass das Surface von Microsoft mit seinen inzwischen zwei Winkeln und der magnetisch fest verbundenen, dünnen Tastatur nicht gut als “Laptop” funktioniert, wird hier kein Vergnügen haben. Es wäre einfach praktischer, wenn die Tastatur verbunden und kein Bluetooth-Accessoire wäre, das wiederum selbst einen Akku & Strom benötigt.

sony-vaio-tap11-ports-580x320 Sony VAIO Tap 11: ein hübsch anzusehendes Windows-Tablet und seine Nützlichkeit [Testbericht] Computer Gefeatured Microsoft Tablets Testberichte

Hat man eine Tischsituation gefunden, lässt sich damit schon arbeiten, aber auch 11,6 Zoll sind mir persönlich ggü. 13,x einfach zu wenig. Entweder ist in der nativen Auflösung (FullHD 1920 x 1080) alles so klein, dass es schwer wird, es zu lesen oder eben auf 100+% so groß, dass der Bildschirm zu voll wird. Es gibt Leute, die mit 11-Zoll-Notebooks wunderbar klarkommen und darauf schwören, ich gehöre nicht dazu.

sony-vaio-tap11-controls-580x320 Sony VAIO Tap 11: ein hübsch anzusehendes Windows-Tablet und seine Nützlichkeit [Testbericht] Computer Gefeatured Microsoft Tablets Testberichte

Designtechnisch kommt das Tap 11 nach der Xperia-Z-Reihe. Es hat dieselben abgerundeten Ecken mit flachen, glänzenden Inlays und durch Klappen versteckte Ports/Steckplätze. Sony nennt das Ganze “OmniBalance”. Es ist aber aufgrund der Lüftungssituation nicht wasser- oder staubgeschützt, wie die Android-Kumpanen.

sony-vaio-tap11-cam-580x320 Sony VAIO Tap 11: ein hübsch anzusehendes Windows-Tablet und seine Nützlichkeit [Testbericht] Computer Gefeatured Microsoft Tablets Testberichte

Wirklich beeindruckend klar und farbenfroh ist das verbaute Triluminos-IPS-Display, mit einem OptiContrast-Panel davor, dass Reflexionen mindert ohne matt zu sein. Die beiden Exmor-Kameras sind genug für Videochats und für Sonys “VAIO Scan”-Software, die im Zusammenspiel mit dem druckempfindlichen Eingabestift und den anderen beiden Apps “VAIO Paper” und “VAIO Clip”, gutes (kreatives) Arbeiten mit dem Digitizer erlauben. Fotografierte Texte & Grafiken lassen sich schnell gerade rücken und dann z.B. für Präsentationen weiterverwerten. Sony nennt das den “VAIO Inspiration Stream“, der im Grunde aus diesen drei Apps besteht und auf allen VAIOS mit Digitizer (Fit, Duo, Tap) mitgeliefert wird.

[youtube vwjFOFZF-U4]

Kommen wir noch einmal zu der Tastatur zurück. Diese ist zwar stabil, der wackelige An/Aus-Schalter leider nicht. Auch fehlt eine Hintergrundbeleuchtung. Das Trackpad wird durch eine texturierte Fläche dargestellt, die euren Fingern gleichsam eine Massage verpasst, während ihr durch das Drückenwollen der dazugehörigen Taste auch noch Muskeln bekommt. Win-win! So richtig Freude hat es trotz des Tastenhubs von 1,1 mm und dem Tastenabstand von 19 mm nicht gemacht darauf zu tippen. Es fühlte sich immer sehr wackelig an und Handballenabdrücke sieht man eh sofort auf dem Kunststoff.

sony-vaio-tap11-trackpad-580x320 Sony VAIO Tap 11: ein hübsch anzusehendes Windows-Tablet und seine Nützlichkeit [Testbericht] Computer Gefeatured Microsoft Tablets Testberichte

Das Sony VAIO TAp 11 gibt es für 100 € mehr auch in eriner 4G/LTE-Variante. Die SIM-Karte kommt dann in die obere Klappe neben die microSD. Der Akku hält seine 8 Stunden durch.

Wer soll das Gerät nun kaufen? Leute, die 11 Zoll mögen, die Power eines Notebooks benötigen und immer eine flache Unterlage parat haben. Denn ganz ehrlich: im reinen Tabletmodus ist die Power dann auch verschenkt und man merkt die notwendige Lüftung bzw. das Warmwerden eben doch. Wenn es denn ein Windows-Tablet sein soll, kann man auch auf die Günstigeren mit Atoms oder ARMs (dann mit Windows RT) zurückgreifen. Hier wären Microsofts Surface 2 oder Nokia 2520 zu nennen. Man bekommt eben auch ein echt gutes Notebook für 1300-1400 €, das die ganzen Nachteile dieses modularen Konzepts nicht hat.

Ich kann natürlich nichts dazu sagen, wie weise es generell is ist, sich jetzt noch einen VAIO zu kaufen, da völlig unklar ist, wie die japanische Investorengruppe bestehende Produkte übernimmt, weiterführt und servicetechnisch begleitet. Die Ersatzteillage könnte sich u.U. nach Ablauf des Garantiezeitraumes als schwierig herausstellen.

Dieses erste und letzte Windows-Tablet auf dem noch SONY steht ist zusammen mit der ganzen PC-Sparte schon aus dem eigenen Online-Shop geflogen und nur noch über den Einzel- und Onlinehandel erhätlich.

AmaPreisDirekt_orange Sony VAIO Tap 11: ein hübsch anzusehendes Windows-Tablet und seine Nützlichkeit [Testbericht] Computer Gefeatured Microsoft Tablets Testberichte preisDEprodukt_black Sony VAIO Tap 11: ein hübsch anzusehendes Windows-Tablet und seine Nützlichkeit [Testbericht] Computer Gefeatured Microsoft Tablets Testberichte

weiterführender Link: VAIO Tap 11 bei SONY
stereopoly-ava-80px Sony VAIO Tap 11: ein hübsch anzusehendes Windows-Tablet und seine Nützlichkeit [Testbericht] Computer Gefeatured Microsoft Tablets Testberichte
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x