Studie: Windows Phone 7-Marketplace wächst schneller als der Android Market

Windows-Phone-7-Marketplace Studie: Windows Phone 7-Marketplace wächst schneller als der Android Market Software Technologie Windows Phone

Mittlerweile kommt man nicht mehr umhin den erfolgreichen Start eines neuen mobilen Betriebssystems mit dem gelungenen Start des dazugehörigen „App Store“ zu verknüpfen. Android hat gerade in seiner Anfangszeit unter diesem Aspekt gelitten. Erst im letzten halben Jahr konnte man dem Android Market einen leichten „Boom“ attestieren.

Laut einer IDC-Studie hat der Windows Phone Marketplace nach rund zwei Monaten schon an die 4.000 Applikationen im Katalog. Für diese Zahl hat der Android Market ganze fünf Monate benötigt. Dies sagt natürlich noch lange nichts über die Qualität der Applikationen aus, aber schauen wir uns das mal genauer an. Schon nach kurzer Zeit hat es Microsoft geschafft große Namen dazu zu bekommen, für die Windows Phone Plattform zu programmieren. Kurz nach Veröffentlichung kamen die ersten News großer App- und Gamehersteller, welche nun auch ihre Programme in den Windows Phone Marketplace einstellen. Für Portierungen, die auf dem Weg zum Android Market mehrere Monate gebraucht haben, braucht ein Windows Phone 7-Besitzer nicht lange warten.

Für mich liegt die Antwort auf der Hand. Microsoft verfolgt die gleiche Strategie im mobilen Bereich, wie sie auch im Business-Bereich gefahren wird. Entwickler werden mit Geld angelockt. Wo im Business-Bereich noch auf die Nicht-Weiterentwicklung der Linux-Plattform hingesteuert wird, reicht es im mobilen Bereich vorerst aus mit auf der Liste der unterstützten Plattformen zu stehen. Windows Phone 7 hat aus meiner Sicht ein ungeheuerliches Potential. Bing braucht sich längst nicht mehr als Suchplattform verstecken und für Unternehmenskunden, könnte ein Handy mit kompletter Office-Suite mit Sharepoint-Anbindung und 100%-iger Exchange-Unterstützung schnell in den Fokus neuer Anschaffungen geraten.

Und wer Microsoft damals noch einen schlechten Start des neuen Betriebssystems unterstellt hat, sollte sich die Verkaufszahlen von mittlerweile 1,5 Millionen Windows Phone 7 Geräten zu Gemüte führen. Somit sind die Verkaufszahlen bei weitem nicht so schlecht wie prognostiziert. Schaut man aber auf die Kollegen von Apple, dann spielt das iPhone 4 mit 1.7 Millionen verkauften Geräten an einem Tag in einer ganz anderen Liga!

Interesse an einem WP7-Phone? HIER gibt es eine Übersicht aller zurzeit erhältlicher Geräte.

[via intomobile]

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] Ausgabe werden. Neben iOS und Android OS gibt es schließlich beispielsweise noch BlackBerry OS, Windows Phone 7, webOS, Bada und natürlich Symbian OS (derzeit noch die weltweite Nummer eins). Der Untertitel […]

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x