Symbian OS als Open Source freigegeben

Ab heute kann der Quellcode von Symbian 3, dem Nachfolger des Handy-Betriebssysteme S60,  frei benutzt und verändert werden. Nokia hatte Symbian im Jahr 2008 übernommen, später in eine Stiftung umgewandelt und nun entschieden, es allen Handy-Herstellern frei zur Verfügung zu stellen. Der Quellcode wurde unter der Eclipse Public Licence (EPL) veröffentlicht.

Obwohl Symbian mit etwa 330 Millionen Geräten das am meisten verbreitete Handy-Betriebssytem ist, war es in der letzten Zeit unter Druck geraten. Einerseits liegt es im Wettstreit mit dem vollständig geschlossenen iPhone, während andererseits viele Hersteller dazu übergingen, freie Systeme wie Googles Android zu verwenden, die sich viel iPhone-mäßiger anfühlen.

Der Geschäftsführer der Symbian-Stiftung, Lee Williams, behauptet, dass Symbian einen wichtigen Vorteil vor Android habe: Es sei vollständig offen und frei, was nur für etwa ein Drittel des Android-Quellcodes gelte. Man kann sich trotzdem fragen, ob Symbian mit diesem Schritt nicht etwas spät kommt, da sehr viele Anbieter längst zu Windows Mobile oder Android gewechselt sind und damit zum Teil sehr erfolgreich waren.

symbian Symbian OS als Open Source freigegeben Handys Technologie

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] wochen erfahren. Besonders bin ich ja an dem neuen Symbian interessiert. Vor allem seitdem es nun Open Source ist, lässt sich bestimmt etwas mehr damit anfangen, als […]

[…] folgte, war ein Abschied auf Raten. Vor 10 Monaten gab Nokia das System als OpenSource frei. Die mit anderen Firmen wie Samsung und Sony Ericsson gegründete Stiftung werkelt seither […]

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x