Symbian S60-App: Quickoffice Premier 6 auf dem Nokia E71

quickoffice Symbian S60-App: Quickoffice Premier 6 auf dem Nokia E71 Smartphones Software Symbian Technologie

Dieses Wochenende möchte ich euch eine weitere Symbian S60-App vorstellen, die ich auf meinem Nokia E71 getestet habe: Quickoffice Premier 6, eine komplette Office Suite, mit der man Textdokumente, Tabellen und Präsentationen auf entsprechenden Handys anzeigen, erstellen und bearbeiten kann.

Auf vielen E-Series-Geräten von Nokia ist, je nach Firmware-Stand, eine mehr oder minder aktuelle Version davon installiert. Es reizte mich daher bisher nicht, diese Software zu nutzen. Zu umständlich und “fummelig”, damit halbwegs ansprechende Ergebnisse zu produzieren, dachte ich. Dies änderte sich jedoch, als der Hersteller Quickoffice Inc. eine aktualisierte Version 6 kostenlos für ausgewählte Modelle zur Verfügung stellte. Die gunst der Stunde nutzte ich und lud es sogleich herunter. Die Frage, ob Quickoffice eine gelungene mobile Office-Suite ist und ob man damit Warte- oder Reisezeiten effektiv nutzen kann, werde ich euch heute beantworten.

Die zentrale Anlaufstelle der Software ist der Dateimanager. Von dort kann man neue Präsentationen, Tabellenkalkulationen oder Word-Dokumente ansehen oder erstellen. Es werden sowohl die klassischen MS Office-Formate sowie die seit der Version 2007 neu eingeführten unterstützt. Mit Zip-Archiven kann die Software ebenso umgehen, wie mit passwortgeschützten Dateien – letzteres war zuvor nicht möglich. Die Textverarbeitung bietet alle gängigen Formatierungsmöglichkeiten (Schriftart, Größe, Ausrichtung, Zeilenabstand u.v.m.), wenn sie auch manchmal recht verschachtelt in Untermenüs versteckt sind. Tabellen lassen sich ebenso einbinden wie Bilder. Auch ein Wörterbuch zur Rechtschreibprüfung ist in mehreren Sprachen verfügbar. Sogar Features, die ich nicht in einer mobilen – also meist abgespeckten Version erwartet hätte, muss ich nicht missen, darunter eine Wortzählung und Suchen & Ersetzen.

Bei der Tabellenkalkulation ist eine umfangreiche Formelsammlung enthalten. Sogar recht komplexe Terme lassen Quickoffice nicht kapitulieren. Leider fehlt hier die Möglichkeit, Diagramme aus Tabellendaten zu erstellen. Der mobile Ersatz für Powerpoint mutet zunächst etwas kompliziert an und bedarf einiger Übung. Dann klappten allerdings auch Effekte oder Folienübergänge. Office 2007-Dateien können nur geöffnet werden, zum Erstellen muss man auf das altbekannte Format zurückgreifen.

Fazit:

Quickoffice ist eine nette mobile Office Suite, mit der es sich besser arbeiten lässt, als zunächst gedacht. Ich denke aber, dass ein Handy mit Volltastatur hier nötig ist, da das Erstellen sonst ungleich länger dauern würde. Auch sollte das Display groß sein, um nicht ständig zoomen zu müssen. Auf Standard-Handys im Barren-Format wird das Programm daher weniger Spaß machen. Gefallen haben mir die reibungslose Integration in das Handy, d.h. Anhänge aus E-Mails wurden direkt in Quickoffice geöffnet. Auch die Unterstützung des 2007er-Formats klappte gut. Negativ bleibt festzuhalten, dass ich einige Excel-Files nicht öffnen konnte.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x