Test des NEO X5 Dual Core Media Hub 16GB mit Android – Teil 1

minix-screen Test des NEO X5 Dual Core Media Hub 16GB mit Android - Teil 1 Unterhaltung

Vor einiger Zeit kam bei mir Der NEO X5 Media Hub mit Dual-Core Prozessor an. Für euch möchte ich diesen Media Hub genauer unter die Lupe nehmen. Haken wir zuerst einmal die technischen Details des Minix NEO X5 ab.

Bei dem Media-Hub handelt es sich um eine kleine quadratische Box mit mehreren Anschlussmöglichkeiten, aber dazu später mehr. In dieser Box ist ein Dual-Core Cortex A9 Prozessor. Die GPU ist eine Mali-400P und unterstützt Flash Hardware decoding. 1GB Arbeitsspeicher sorgen für Power im Media-Hub. Es gibt 16Gb internen Speicher. Der lässt sich aber erweitern. Entweder durch Speicherkarten oder durch USB-Speichermedien. Die vorhandene Android-Version ist Android 4.0.4, ein Update auf 4.1.1 soll aber möglich sein. Video und Audio-Output findet über HDMI statt.

Der Media-Hub lässt sich über WiFi mit dem Internet verbinden und ist gleichzeitig in der Lage einen eigenen Hot Spot zu errichten unter Hilfe des WiFis. Der NEO X5 besitzt einen SD/MMC Kartenleser, 3xUSB 2.0, 1xMicro-USB Port, einen Kopfhöreranschluss und einen Mikroanschluss.
Der Media-Hub bekommt den Strom über ein separates Netzteil. Die Liste der unterstützten Videoformate ist lang. Alle gängigen Formate werden unterstützt. Darunter: AVI, MP4, MOV, WMV, MKV, VOB, MPEG, FLV und viele mehr.

minix1 Test des NEO X5 Dual Core Media Hub 16GB mit Android - Teil 1 Unterhaltung

Zu dem Media-Hub gab es auch noch eine passende NEO A1 Tastatur/Maus. Tastatur/Maus deswegen weil es sich um eine vollwertige kleine Tastatur in der Größe einer Fernbedienung handelt, die aber gleichzeitig auch als Maus verwendet werden kann, weil sie die passenden Knöpfe besitzt. Der Mauszeiger wird über Gesten gesteuert. Die Tastatur ist nicht nur mit dem Media-Hub kompatibel, sondern auch mit Windows, Mac OSX und Linux. Mit dem jeweiligen Gerät wird sie verbunden, indem man sie mit einem USB-Empfänger verbindet, der im USB-Port des Empfangsgeräts steckt. Sollte das Empfangsgerät nur einen Micro-USB Anschluss besitzen, gibt es einen Adapter von Micro-USB auf USB dazu. Damit lässt sich die Tastatur auch am Smartphone oder Tablet einsetzen.

minix-fernbedienung Test des NEO X5 Dual Core Media Hub 16GB mit Android - Teil 1 Unterhaltung

Da ich keinen Fernseher besitze, kommt der Media Hub am 24″ Computermonitor zum Einsatz. Angeschlossen wird er über den freien HDMI-Port des Monitors. Die Soundausgbe kann man entweder über HDMI, einem optischen Ausgang oder dem Kopfhörer realisieren. Ich schließe für meinen Test den Kopfhörer an die 3,5mm Klinke an.

Die erste Einrichtung des Media-Hubs ist einfach, wenn man sich mit Android ein wenig auskennt, denn sie unterscheidet sich nicht sehr zum Smartphone oder Tablet. Was ein wenig negativ auffällt ist, dass sich der Mediahub nicht auf Deutsch umstellen lässt. Wer neu in der Android-Welt ist, muss sich ein bisschen reinfuchsen. Wer sich mit Android auskennt, wird kaum mehr auf die Sprache achten. Zumindest ging es mir so, dass ich viele Handgriffe automatisiert machte, da ich täglich mit Android zu tun habe.

Es gibt zwei Homescreens. Zum einen den Android-Vanilla-Homescreen und einen, der speziell für die Media-Hub-Funktion angepasst wurde. Man kann sich beim aktivieren der Hometaste also entscheiden, ob man den NEO X5 als Media-Hub einsetzen will, oder als vollwertiges Android-Betriebssystem mit Zugriff auf den Google Play Store.

launcher Test des NEO X5 Dual Core Media Hub 16GB mit Android - Teil 1 Unterhaltung

Die nächsten beiden Teile des Tests werden sich deswegen mit diesen beiden Bereichen befassen und Stärken und Schwächen begutachten und bewerten. Wenn ihr Fragen zu dem Gerät habt, schreibt sie mir einfach in die Kommentare und ich versuche auf sie einzugehen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
twitter_SignorMacchina
9 Jahre zuvor

Hatte mir erst vorgestern im Internet angesehen, was es für Smart TV Hubs gibt und dabei auch 2 Produkte von Minix in Augenschein genommen. Einmal den von dir getesteten X5 und dann noch den G4, der noch kleinere Ausmaße und damit auch weniger Anschlüsse besitzt.

2
0
Would love your thoughts, please comment.x