Testbericht & Verlosung: 2.1 Soundbar Lingo Xtatic v2 – günstiger, mobiler Begleiter

Lingo-Xtatic-v2-Soundbar-Test-Verpackung Testbericht & Verlosung: 2.1 Soundbar Lingo Xtatic v2 - günstiger, mobiler Begleiter Gadgets Testberichte

Ob im Hotelzimmer, der Jugendherberge, am Strand oder im Garten, wo man auch ist und mit Freunden Musik hören möchte, erweisen sich der MP3-Player, das Handy oder das Notebook schnell als zu Leise. Von Akkulaufzeiten mal ganz abgesehen. Die Lösung für all diese Probleme verspricht der Lingo Xtatic v2 zu sein. Von der uDesigns Tech GmbH haben wir ein Exemplar für einen Test bekommen, welches wir dann auch verlosen werden.

Lingo-Xtatic-v2-Soundbar-Test Testbericht & Verlosung: 2.1 Soundbar Lingo Xtatic v2 - günstiger, mobiler Begleiter Gadgets Testberichte

Aber wie schlägt sich die 2.1 Soundbar, die man schon für knapp 32€ bei Amazon kaufen kann?

Ich habe den portablen Lautsprecher mal in einem Video genauer unter die Lupe genommen:

[youtube 5vi-wxIGTPg]

Ihr seht, man bekommt für einen schmalen Taler ein praktisches Produkt. Die Akkulaufzeit beträgt übrigens circa 6-7 Stunden bei mittlerer Lautstärke.

Technische Daten:

  • Ausgangsleistung: 5 Watt
  • Frequenzbereich: 90Hz – 20kHz
  • Anschlüsse: SD-Karten Slot, 3.5mm Line-In, 3.5mm Line-Out, Mini USB und USB Host
  • Akku: Kapazität: 1000mAh, ausauschbar, BL-5C
  • Maße:  225 x 70 x 35 mm
  • Gewicht: 280 Gramm

Lingo-Xtatic-v2-Soundbar-mit-Notebook Testbericht & Verlosung: 2.1 Soundbar Lingo Xtatic v2 - günstiger, mobiler Begleiter Gadgets Testberichte

Hier mein Fazit:

Das hat mir gut gefallen:

+Guter Sound, der sogar mit Bässen aufwarten kann
+Dank USB, SD-Karte und 3,5mm Klinke-Eingang viele Möglichkeiten den Xtatic V2 mit Musik zu befeuern
+Akku kann günstig nachgekauft und einfach ausgetauscht werden
+Radio hören ohne Kopfhörer oder sonstigen Antennenersatz
+Unterstützt 32GB SDHC-Karten
+Aufladen via Mini-USB
+Merkt sich Position des Tracks, auch bei Medienwechsel. Praktisch für Hörbuch-Fans!
+Preis/Leistung

Das hat mir nicht so gut gefallen:

-Lautstärkeregler direkt unter dem USB-Port, fummelig wenn ein USB-Stick eingesteckt ist
-teilweise wenig intuitives Menü, in das man sich ein wenig einarbeiten muss
-Radio ohne RDS, wenn schon denn schon!

Lingo-Xtatic-v2-Soundbar-Test-Display Testbericht & Verlosung: 2.1 Soundbar Lingo Xtatic v2 - günstiger, mobiler Begleiter Gadgets Testberichte

Alles in Allem kann Ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Für knapp 32€ kann man nicht viel verkehrt machen und bekommt ein solides Produkt, dass für diesen Preis mit einem großen Funktionsumfang und gutem Sound überzeugen kann.

Verlosung Mobile 2.1 Soundbar Lingo Xtatic v2

Wie einleitend schon erwähnt, verlosen wir eine Lingo Xtatic v2 Soundbar. Hinterlasst einfach einen Kommentar und teilt uns mit, wie ihr die Soundbar hauptsächlich mit Musik befeuern würdet: Per USB-Stick, mit einer Micro-SD-Karte oder über den Klinken-Anschluss mit einem externen Gerät.

Die Verlosung endet am 07. April 2012.

Der Gewinner ist Don.

Wir würden uns übrigens sehr freuen, wenn ihr uns auf Twitter folgt, Fan auf Facebook werdet und/oder uns bei Google+ einkreist 🙂

Veröffentlicht von

https://gilly.berlin

Blogger, Social-Media- und Community-Manager, Katzen-Nerd und Hobby-Fotograf aus Berlin.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

76 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
contex
10 Jahre zuvor

Wir hören gern Music mit Android und Napster. Funktioniert echt klasse. Jetzt sind wir auf der Suche nach einen guten Lautsprecher System.

Ich könnte mir vorstellen das Lingo genau die richtige Ergänzung dazu ist. Mit 280 Gramm kann man ihn ja auch ohne Probleme überall mit hin nehmen.

Gruß
Contex

Jan
10 Jahre zuvor

Ich würde die hauptsächlich mit der sdhc im garten befeuern, oder auch mal das iphone anschließen.

***hab ich jetzt gewonnen???*** 🙂

greetz,
Jan

dazwiafl
10 Jahre zuvor

Hab noch ne alte micro-sd übrig deswegen wirds wohl die werden 😀

Ole
10 Jahre zuvor

Ich würde die Soundbar über den Klinkenstecker mit meinem iPhone befüllen.

Maximilian S.
10 Jahre zuvor

Ich würde die Soundbar Zuhause beim basteln mit Musik vom Laptop mit Klinke Befeuern und Unterwegs würde ein mikro-USBstick für Unterhaltung sorgen.

10 Jahre zuvor

Ich würde per Klinke vom HTC es nutzen und per USB vom Notebook

Andre
10 Jahre zuvor

Über die mobile 2,5 Zoll Festplatte per USB, da hier die meiste Kapazität da ist.
Was mich noch interessieren würde, wie lange ist denn die Akkulaufzeit bis er wieder geladen werden muss?

Florian Dorn
10 Jahre zuvor

Klinkeeee 😉
hat man ja auf jedem device

Raffael
10 Jahre zuvor

Ich würde die soundbar mit einem usb-Stick oder mit meinem iPhone befeuern. Und mit befeuren mein ih befeuern höre nur Hardstlye und Hardcore 🙂

Yannik
10 Jahre zuvor

ich würde die Boxen für meinen iPod und für mein Netbook benutzen. Ich würde mich sehr freuen über den Gewinn( Werbung für euch kommt dann auch auf meinem YT Kanal)

Hotelianer
10 Jahre zuvor

Da mein 2. Wohnzimmer das Hotelzimmer ist würde könnte ich das Gerät sehr gut gebrauchen. Natürlich wäre Bluetooth oder Air Play meine erste Wahl, aber meist ist das Hotelzimmer sowieso nicht so groß, sodass Klinke vollkommen ausreichen würde!

Mirko
10 Jahre zuvor

Darf ich denn als Programmierer eines Android-Players sagen, dass ich vermutlich den USB-Port bevorzugen würde? 😮
Den Klinkeneingang würde ich aber sicher auch nutzen.

Hannes
10 Jahre zuvor

Bestimmt super für die Hintergrundmusik beim Grillen!
Würde alle Anschlüsse mal ausprobieren, aber dann doch hauptsächlich Klinke benutzen, weil durch das Musikarchiv zu browsen auf dem Smartphone nunmal tausendprozentig bequemer ist.

Alex Baum
10 Jahre zuvor

Mit iPhone via AUX 😉

Ein Kollege von uns hatte mal so ein ähnliches, das Dingen ist für unterwegs einfach nur genial

Marc
10 Jahre zuvor

Würde es hauptsächlich per klinke benutzen bei einem kühlen Bierchen in der Sonne 😉

robert
10 Jahre zuvor

mit iPhone via AUX würd ich im park unsere fußballpartien befeurn und hart rocken!

Artur Epp
10 Jahre zuvor

Hallo zusammen,

erstmals eine geniale Aktion von euch, klasse!
Ich würde das Gerät eher für öffentliche zwecke nutzen wie z.B. im Freibad mit Freunden Musik hören oder auf Events bzw. Camping touren da ist das schon mal nützlich so ein Lautsprecher 🙂 wobei zu Hause oder für Unterwegs auch mega gut wär.

Gruß

Resgar
10 Jahre zuvor

würde hauptsächliche über die klinke ran
ansonsten von meinem mp3 player die miniKarte raus und per adapter in den lingo rein

Don
10 Jahre zuvor

Beim ersten Blick auf das erste Bild dachte ich, es sei ein Radio fürs Auto.

Aber sol eine Soundbar könnte ich total gebrauchen.

Versuche mein Glück hier sehr gerne.

10 Jahre zuvor

Ich würde die Soundbar als Lautsprecher-Verstärker für mein Notebook verwenden.

Timo
10 Jahre zuvor

Ich würde den Lingo Xtatic eigtl. rundum nutzen. Ob Abends im Bett per iPod + Klinke oder im Garten mit einem USB Stick oder im Urlaub mit einer vollen SD Karte. Vorallem da es jetzt Sommer wird und so ein Begleiter auf Motorrad Touren echt spitze ist und man eine riesige Auswahl an Anschlussmöglichkeiten hat, ist solch ein Lautsprecher allemal lohnenswerter als die gängigen Handylautsprecher.

LG Timo

Marcel
10 Jahre zuvor

Ich würde eine eine SD Karte mit Hörbuch im Slot lassen und gegebenenfalls per 3.5 mit meinem iPhone Musik hören.

Diddi
10 Jahre zuvor

Also ich würd mein Desire HD anstöpseln und ab aufn Grillplatz und das hoffentlich kommende gute Wetter genießen.
Daher wäre ich stark dafür, dass ich bei dieser Verlosung gewinne 🙂

Gösta
10 Jahre zuvor

Ich würde mein iPhone andocken und bei der nächstmöglichen Gelegenheit relaxt im Garten liegen und den Klängen lauschen.

Tobias Loose
10 Jahre zuvor

Würde sie im urlaub am Strand mit’m USB Stick oder SD Karte betreiben 😉

Viel Glück euch allen 🙂

Niggi
10 Jahre zuvor

Also ich würde wohl über klinke die Musik laufen lassen, das hat immerhin so gut wie jedes device!
Oder halt über usb wenn mal kumpels mit musik kommen um im garten zu hören <3

Thomas
10 Jahre zuvor

Ganz klar.. Ich würde es mit meinem Galaxy S2 per Klinke nutzen.. bin viel draußen unterwegs und da würde es sich perfekt anbieten:)

Beste Grüße aus dem Norden und immer weiter so 🙂 Endlich ist hier mal wieder ein bisschen leben in der Bude.. In der letzten Zeit war es ja eher ruhig hier 🙁

Geglash
10 Jahre zuvor

Nettes Teil 🙂
SD Karte ist für mich die bessere Wahl denke ich.

Wünsche Allen viel Glück 🙂

Spielerische Grüße
Geglash

10 Jahre zuvor

Schade, dass das Teil kein Bluetooth mit A2DP Unterstützung anbietet. Dann könnte man vom Android aus das Teil super mit Musik füttern. In verbindung mit einem Google Play Music Account hätte man dann auch gleich mal genug Musik “über” 😀
Aber muss wohl der AUX Input für her halten 😀
Eine 16Gig SDHC müsste ich auch noch da haben 🙂
Und so, wie ich sehe, kommen da Nokia Akkus rein 😮 Auch nicht schlecht. Dann kann ich endlich meine Alten Nokia Handys ausschlachten und mal teile davon gebrauchen xD

Crush3r
10 Jahre zuvor

Echt nen geiles Teil! Ich glaube ich würde alle Anschlüsse nutzen, also Klinke sowie USB/SD

Wenn ich nicht gewinne, dann werde ich mir das Teil auf jeden Fall kaufen.

Greets Crush3r

cHRISTIAN bRAUN
10 Jahre zuvor

Wäre ja was für meine Frau. Als Lehrerin muss die immer Ihren Uraltcdplayer Marke Chinaware durch die Gegend schleppen. Wenns nichts wird mit der Verlosung, dann ist das auf jeden Fall was für die Wunschliste bei Amazon.

MarcoS
10 Jahre zuvor

Soooooo, jetzt gebe ich auch mal einen Kommentar ab, in der Hoffnung diese tolle Soundbar von Lingo zu gewinnen.
Ich finde, diese macht laut Eurem Bericht einen insgesamt tollen und attraktiven Eindruck. Sehr gerne würde ich die Lingo Xtatic am IPhone und per SD-Card hören und nutzen.
Danke für Eure tollen Berichte und Artikel. Weiter so!
Gruss Marco

David
10 Jahre zuvor

Smartphone (Galaxy S2) anschließen 🙂

Julian P.
10 Jahre zuvor

32GB SDHC (vlt etwas zu unübersichtlich um tracks zu suchen, doch perfekt zum durch shufeln)
Klinkenkabel zum Handy (leider nur 16GB), zum Laptop oder zum MP3-Player (Samsung).. oder… oder.. oder.

An heißen Sommertagen beim Grillen wird sich dann doch das Handy mit Klinkenkabel durchsetzten (wegen youtube und Internetradio falls die Qualität des internen Radios nicht so “berauschend” ist).

Robert
10 Jahre zuvor

Ich würde mein iPhone 3GS anschließen und mit iTunes Match befeuern, bis das Teil glüht 😉

andi
10 Jahre zuvor

ich würde die 32 gb SDHC karte bevorzugen… die wär dann immer gefüllt mit der aktuellen musik und stets im lingo einsatzbereit 😉

Gökhan Bilgili
10 Jahre zuvor

Den Lingo würde ich über Klinke mit meinem Galaxy S2 aber auch über usb mit Musik “befeuern” 🙂

Maximilian
10 Jahre zuvor

Also das Teil ist genau das was ich gesucht habe, ideal für unsere Ausflüge an den See die wir im Sommer immer unternehmen. Bis jetzt hattten wir so einen uralten CD-Radio und da haben wir immer probleme wenn jemand Musik mitbringt. Mit der Soundbar wäre das kein Problem mehr, da es ja fallst alle modernen Abspielmedien unterstützt (wer braucht noch die CD) und die Akkulaufzeit ist geradezu Perfekt abgestimmt. Würden es per Klinke an Handy oder IPod/Pad anschließen.

andkin
10 Jahre zuvor

Per USB-Stick. Der Grund ist ganz einfach: Ich habe am Rechner keinen Kartenslot, daher ist nichts so schnell mit Musik gefüllt wie ein Stick.

Ab und an wohl auch mal über Klinke, kommt auf das Device an.

Mano Meter
10 Jahre zuvor

Ich würde es hauptsächlich per Klinke anschließen.

Tom
10 Jahre zuvor

sieht ganz gut aus und ich denke für den kommenden Sommer zum mitnehmen an den Strand genau das richtige. Ich denke ich würde es in erster Linie mit dem iPod oder dem iPhone bespielen

toby g.
10 Jahre zuvor

Micro SD wirds wohl werden. Freu

10 Jahre zuvor

Selbstverständlich käme für mich nur der USB-Stick in Frage. Hab doch gar nichts anderes zu Hause rumliegen.

MeikelV
10 Jahre zuvor

Vielen Dank für den Test. Klingt sehr gut 😉
Ich werde wohl mittels SD Karte befüllen. Dann muß ich nicht auf die Ladekapazität meines Handys aufpassen

Pham
10 Jahre zuvor

Hallo,

ich würde gerne am Gewinnspiel teilnehmen.
Da ich aktuell Kochen lerne & Musik mich sehr motiviert,
brauche ich einen kleinen Anreiz zum Lernen. Um mein
iPhone bei dem ganzen geklapper noch richtig zu hören,
muss ich meist schon auf sehr laut stellen und es in meine Nähe liegen.
In der Nähe ist es aber Spritzwasser, Messern, usw. ausgeliefert.

Die Soundbar hat mir super gut gefallen. Ich könnte Sie auf ein hohes Regal stellen und dort Musik abspielen lassen 🙂 Natürlich über den Klinkenanschluss. Am Besten eher sogar über SD 🙂 Dann verbrauche ich nicht unnötig doppelt Strom.

Als Laptopverstärker beim Filmeschauen ist das sicher auch super.
Und um im Bus zur Abschlussfahrt etwas Musik abspielen zu können, damit
auch die letzte Reihe etwas hört, weil der Busfahrer kein “Klinkenanschluss” hat,
wäre das natürlich perfekt.

Ihr seht, ich habe eine Menge Verwendungsmöglichkeiten für das Gerät
und würde mich über eurer “motivatierendes Geschenk” freuen.

Danke

ElwinF
10 Jahre zuvor

Ich würde die “Soundbar” mit guter Musik über SD-Karten befeuern, da man so n ziemlich Kompaktes “Gerät” hat, welches guten Sound macht 🙂 !
Dann guckt auch kein externes Gerät mehr so heraus 🙂

Besten Gruß,
ELwin

Patrick
10 Jahre zuvor

Ich würde diese Soundbar vorzüglich über den Klingenstecker meines HTC Sensation “befeuern”

Vincent
10 Jahre zuvor

Cooles und vor allem praktisches Teil, dass endlich das leidige Thema mangelnder Lautstärke und fehlender Bässe beim MacBook Air löst. Nicht umsonst habt ihr es auch genau damit fotografiert!;DIch werde es auch per USB und SD Kartenslot fütter

Dan
10 Jahre zuvor

Mit BBs 🙂 … Hauptsächlich mit Klinke.

Werner
10 Jahre zuvor

Ich habe meinen USB-Stick mit Musik immer dabei (fürs Auto-Radio). Die Soundbar käme bei mir in die Küche, da könnte ich dann gleich auch meine Lieblingsmusik vom Stick beim Kochen hören 🙂

76
0
Would love your thoughts, please comment.x