Teufel Ultima 20 Kombo im Test – Kompaktes Set für großen Klang

Aus dem Hause Teufel kommt die Ultima 20 Kombo, das kleine Pendant der Ultima Serie. Was das Mikrosystem inklusive der Ultima 20 Lautsprecher kann, und ob sich die Anschaffung lohnt, erfahrt ihr in unserer Review.

IMG_20200119_094334-Groß-772x579 Teufel Ultima 20 Kombo im Test – Kompaktes Set für großen Klang Audio Gefeatured Lautsprecher Technologie Testberichte

Ob groß ob klein, Teufel ist oft ganz fein. Spaß beiseite, heute widmen wir uns dem Test der Ultima 20 Kombo. Das Set besteht aus 2 Ultima 20 MK3 Lautsprechern und einem Stereo Receiver.  Diese Kombo wurde uns von Teufel zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Teufel Ultima 20 Kombo – Technische Daten

Ultima 20 Speaker

  • 2-Wege-System (80 Watt Impuls-, 50 Watt Dauerbelastbarkeit)
  • Nennimpedanz 4 Ohm
  • Frequenzbereich 70-20000 Hz
  • Boxen 1 Hochtöner, 1 Tiefmitteltöner (165mm)
  • Material Fiber Glass, MDF
  • Abmessung 23,5 x 21,5 x 33,5 cm (TxBxH)
  • Farbe Schwarz, weiß
  • Gewicht 5,7 kg

CD-Receiver KB 43 CR 19

  • Verstärker Class-AB 2.1
  • Anschlüsse Subwoofer In, Aux 4 x, Headphone 1x, Line In/Out 1x
  • Radio FM / DAB+ / RDS
  • Wiedergabe CD/CD-RW, Bluetooth aptX
  • Abmessung 35 x 27,5 x 13,5 cm (TxBxH)
  • Zubehör Anleitung, Fernbedienung
  • Farbe schwarz
  • Gewicht 5,8 kg

 

Design und Technik

DSC2206_00001-Groß-772x513 Teufel Ultima 20 Kombo im Test – Kompaktes Set für großen Klang Audio Gefeatured Lautsprecher Technologie Testberichte

Ultima 20 MK3 Lautsprecher

Die Speaker haben ein tolles Design. MDF-Holz umgibt die Speaker, die Front ist schwarz lackierter Kunststoff, die Membranen sind aus Fiber Glass und im Tiefmitteltöner die Metallspitze hat optisch was, nennen wir es „teuflisch“. Die Mischung aus Schwarz und Weiß, Metall, Matt und Hochglanz gefällt. Alternativ kann man auch die Abdeckung auf die Lautsprecher montieren und man hat ein minimalistisches Design. Auf der Rückseite befinden sich die vergoldeten Anschlüsse für die Boxenkabel. Die Speaker selbst haben eine Leistung von Max 80 Watt (50 Watt Dauerbelastbarkeit). Der Schalldruck von 104dB ist dabei auch nicht zu verachten. Hier macht es die gesamte Mischung.

Ultima 20 Kombo Receiver

Der Receiver ist im Vergleich zu dem was ich sonst in dem Bereich gewohnt bin schon sehr kompakt. Kostet kaum Platz, und ist halt optisch ein einfacher Receiver. Die Verarbeitung ist auch hier sehr gut, und es gibt wirklich viele Anschlussmöglichkeiten. Es handelt sich hier um ein klassisches 2.1 System mit einem Class AB Verstärker.  Der Verstärker hat eine Maximalleistung von 40 Watt pro Kanal (RMS 25 Watt), dazu noch Bluetooth mit aptX Unterstützung, DAB+, was wirklich wunderbar funktioniert und noch diverse Anschlussmöglichkeiten. Wer mehr Bums möchte, kann auch zusätzlich noch einen Subwoofer an dem Receiver betreiben. Der CD-Player tut ebenfalls was er soll und spielt alles einwandfrei ab, liest sogar gebrannte CDs, falls die jemand von euch heute überhaupt noch zuhause hat.

Anschlüsse

Die Anschlüsse des Receivers sind für die kompakte Größe wirklich vielfältig. An der Frontseite haben wir einen Kopfhörerklinkenanschluss, dann noch einen Line In Anschluss mit 3,5mm Klinke sowie einen Cinch und einen USB-Anschluss.

Auf der Rückseite haben wir dann ein Potpourri an Anschlüssen. Zum einen haben wir natürlich die Boxenanschlüsse, dann den Subwoofer Eingang. Dazu kommen ein Line out und 3 Cinch Anschlüsse.  Rechts hinten haben wir dann noch den DAB Anschluss und einen weiteren USB-Anschluss, welcher aber nur für Firmware Updates genutzt werden kann.

Klang

Der Klang des Ultima 20 Kombo Sets kommt wirklich gut. Die Ultima Boxen bringen einen echt guten Klang rüber. Mit gekoppeltem Bass rundet man das Ganze sozusagen ab. Was mir hier fehlt, dass es keine Presets gibt wie z.B. bei den Soundbars von Teufel (z.B. Movie oder Musik Preset). Die hohen Töne kommen super an, während auch Bass und Mittelton in guter Abstimmung sind. Die Übertragung per Bluetooth ist dank aptX auch verlustfrei.

IMG_20200119_094631-Groß-772x579 Teufel Ultima 20 Kombo im Test – Kompaktes Set für großen Klang Audio Gefeatured Lautsprecher Technologie Testberichte

Fazit

Ich habe in meinem Bloggerleben schon einiges von Teufel getestet. Das Ultima 20 Kombo Set ist natürlich nicht vergleichbar mit Soundbars oder Bluetooth Speakern. 1 Woche lang hatte ich sie jetzt im Dauereinsatz und habe alle möglichen Szenarien durchgespielt. Egal ob DAB, BT oder per Cinch, es lief alles einwandfrei. Der Klang ist wirklich gut, je nach Bedarf kann man noch Feinabstimmungen machen. Das System ist nicht ganz so bass lastig, wie man es sonst so gewohnt ist. Dafür bieten die Ultima 20 einen glasklaren Klang.

So ganz ohne Kritik geht es aber dann doch nicht. Eine Sache, die sicherlich kein Mangel, aber dennoch sehr interessant für viele Nutzer ist, ob das Gerät Airplay unterstützt, was es leider nicht tut. Aber man kann sein IPad/IPhone via USB-Kabel anschließen und das Gerät dann als Pod an der Anlage nutzen. Ein optischer Anschluss fehlt leider auch. Die Verarbeitung an sich ist sehr gut, auch wenn weiß Hochglanz noch besser aussehen würde, so sieht das mattierte Weiß nicht minder gut aus. Eine Kaufempfehlung von mir, für Leute, die noch eine kompakte Alternative zu den ganzen Klötzen suchen und dennoch gute Klangqualität möchten. Das Ganze Paket gibt es für 499 €, was ich denke ein gerechtfertigter Preis ist, nicht ganz billig, aber dafür gibt es auch Teuflische Qualität. Es gibt auch noch eine Kombo Version aus 2018 die ihr momentan bei Amazon für knapp 400 € bekommt.

AmaPreisDirekt_orange Teufel Ultima 20 Kombo im Test – Kompaktes Set für großen Klang Audio Gefeatured Lautsprecher Technologie Testberichte preisDEprodukt_black Teufel Ultima 20 Kombo im Test – Kompaktes Set für großen Klang Audio Gefeatured Lautsprecher Technologie Testberichte

Vielen Dank an Teufel für die Bereitstellung der Testgeräte!

Veröffentlicht von

Produktmanager von Beruf, Daddy und leidenschaftlicher Gaming Fan. Musikalisch fast überall unterwegs, seit Jahren begeisterter Blogger, erst bei Androidkosmos, nun mit neuem Zuhause. News und Testberichte werden von ihm gefüttert.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. „… auch wenn weiß Hochglanz noch besser aussehen würde, so sieht das mattierte Weiß nicht minder gut aus.“

    Das widerspricht sich.

Schreibe einen Kommentar