txtr: Das iPhone als E-Book-Reader nutzen

txtrapp txtr: Das iPhone als E-Book-Reader nutzen Web

Das iPhone kann mit Abstrichen als ein unheimlich vielseitiges Smartphone betrachtet werden. Mit einer App des Startup Unternehmens txtr kann es nun sogar zu einem praktischen E-Book-Reader ausgebaut werden. Mit diesem lassen sich sowohl EPUB Dateien, als auch DRM kopiergeschützte E-Books lesen.

Vor Kurzem berichteten wir über den E-Book-Reader txtr reader, der gleich einen eigenen txtr-Store und eine Community zur Bereitstellung von Texten im Rücken hat. Dieses Unternehmen bietet neuerdings auch eine E-Book-Reader Software für das iPhone an.

Mithilfe der txtr iPhone-App lassen sich nun Adobe DRM für EPUB– und PDF-Dateien auf dem Apple Smartphone lesen. Bisher war es immer  für Verlage recht umständlich E-Books für das iPhone anzubieten. Mit dieser App wird dieses jetzt um einiges erleichtert. Dank der umfangreichen Unterstützung der gebräuchlichsten Formate kann man nun aktuelle Werke deutschsprachiger Literatur – von Frank Schätzing bis Wladimir Kaminer – endlich auch auf iPhone/iPod Touch lesen.

Für den Kauf eines E-Books für txtr muss man sich im txtr-Store anmelden und die digitalen Werke seiner Wahl in seine Inbox legen. Beim Start der iPhone-App werden die erstandenen E-Books direkt mit dem Inbox Ordner synchronisiert und können von dort direkt geöffnet und gelesen werden. Auch EPUB Lektüre, die nicht im txtr-Store gekauft wurde, lässt sich auf den Reader importieren. Dafür stellt txtr freundlicherweise sogar eine Anleitung bereit, die über diesen Link erreichbar ist.

Als eine konsequente Optimierung kann ich mich der Meinung von lesen.de anschließen, dass eine  Einbindung einer Kaufoption in die App, um direkt über das iPhone Bücher zu erstehen, nicht nur sehr praktisch und benutzerfreundlich wäre, sondern auch txtr davon profitieren würde.

Natürlich ist txtr nicht der erste Anbieter von E-Book-Readern für das iPhone, dennoch halte ich die App für sehr praktisch und empfehle sie hiermit. Alternativen zur txtr-App wären beispielsweise Libreka oder Stanza.

Der Idee des vernetzten Lesens des Berliner Unternehmens ist man mit dieser App ein Stück näher gekommen. Nun können die im txtr-Store heruntergeladenen E-Books sowohl auf dem Heim-PC, dem Notebook, dem iPhone  und natürlich auf der hauseigenen Hardware, dem txtr-Reader gelesen werden.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x