Update auf iOS 4.1 wird Probleme mit Annäherungssensor beim iPhone 4 nicht beheben – iPhone 3G könnte wieder schneller werden

iphone42 Update auf iOS 4.1 wird Probleme mit Annäherungssensor beim iPhone 4 nicht beheben - iPhone 3G könnte wieder schneller werden Handys Technologie

Apple könnte bei seinem morgigen Music-Event ein Update seines iOS freigeben. Viele hoffen darauf, dass eines der Probleme, die das iPhone 4 mit sich bringt endlich behoben wird. Dabei geht es nicht um das Antennenproblem, sondern um den Annäherungssensor.

Der Sensor soll eigentlich das Display deaktivieren , wenn das iPhone ans Ohr gehalten wird, damit nicht versehentlich Buttons mit der Wange ausgelöst werden oder gar das Telefonat beendet wird. Dieses funktioniert allerdings nicht zuverlässig, sodass das Display erleuchtet bleibt. In anderen Fällen kann es sein, dass sich das Display zwar abschaltet, es nach dem Gespräch aber dunkel bleibt, obwohl es nicht mehr mit dem Körper in Kontakt ist.

Steve Jobs versprach auf dem außerordentlichen Presseevent zum Thema “Antennagate“, dass man sich des Problems mit dem Sensor bewusst ist und dies beheben wird. Doch es hat den Anschein, als komme mit der baldigen Auslieferung der iOS-Version 4.1 doch keine Abhilfe. Dies bestätigten bereits erste Tests mit der Beta-Version des Upates und auch Fiona Martin, Sprecherin von Apple Australia gab dies ebenso gegenüber The Next Web zu Protokoll.

Für Besitzer des iPhone 3G gibt es allerdings eine gute Nachricht. Wie bereits berichtet, wird das Update auf iOS 4.1 das Problem mit der Performance beheben. Cult of Mac sammelte erste Kommentare auf Twitter und Blogs, die dies bestätigen. Hoffentlich wird iOS 4.1 morgen endlich freigegeben, denn es ist wirklich an der Zeit.

[via The NextWeb]

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x