Urheberrecht: 1 Euro pro GigaByte gefordert

geld Urheberrecht: 1 Euro pro GigaByte gefordert Technologie

Am 01.01.2008 trat eine Änderung des Urheberrecht-Gesetzes in Kraft, welche jetzt für große Diskussionen sorgt. Die ZPü, ein Zusammenschluss diverser deutscher Verwertungsgesellschaften, die im Sinne der Urheber- und Rechteinhaber handeln, fordert nun auf Grundlage einer aktuellen Erweiterung der »Liste für vergütungspflichtige Produkte auf Grundlage des seit 01.01.2008 geltenden Rechts« eine Pauschale von 1€ pro Gigabyte.

Um das ganze zu verbildlichen nehmen wir mal einen bekannten und mit viel Speicher ausgestatteten MP3-Player, den iPod Classic 160GB. Derzeit kostet er 329,00€ brutto. Darin enthalten sind exakt 2,41€ Urheberrechtsabgabe. Würde man nun von 160€ Urheberrechtsabgabe auf den Netto-Betrag ausgehen, ist man mal eben bei ca. 520€ inkl. MwSt. für einen iPod! In unseren Nachbarländern kostet das Gerät natürlich weiterhin dasselbe, denn schließlich ist es ein deutsches Gesetz, wovon hier die Rede ist…

Sollte sich dieses Plädoyer der ZPü durchsetzen, sind betroffene Artikel-Hersteller ebenfalls dazu verpflichtet, sämtliche Beträge rückwirkend zum 01.01.2008 nachzuzahlen. Als kleiner Hinweis: Laut eigenen Angaben gingen alleine bei Apple seit Jahresbeginn 10.644.000 iPods über den Tisch – von ebenfalls betroffenen iPhones und Festplatten ganz zu schweigen.

Was sagt ihr zu diesem Vorhaben? Gerechtfertigt oder Abzocke?

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
12 Jahre zuvor

Letzte Zuckungen, in einem Kampf der schon längst verloren ist!

12 Jahre zuvor

Klingt irgendwie nach einem schlechten Scherz….

Aber ich denke mal selbst in Deutschland wird sich die Wirtschaftslobby gegen so einen Quatsch durchsetzen können.

12 Jahre zuvor

das kommt eindeutig nicht durch

: kann dir irgendwie keine mail schicken. add mich mal bitte bei skype…

[…] muss zugeben auch nur durch den Artikel von Stereopoly.de davon zu erfahren haben. Und ich war geschockt was ich dort lesen […]

[…] muss zugeben auch nur durch den Artikel von Stereopoly.de davon zu erfahren haben. Und ich war geschockt was ich dort lesen […]

7
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x