Vorhersagen für das nächste iPhone: Mehr Megapixel, mehr RAM und Roségold.

Im August soll die Massenproduktion des oder der neuen iPhones starten – ein Analyst, dessen Vorhersagen schon zuvor oft zutrafen, äußert sich zu Apple Plänen.

Bildschirmfoto-2015-05-11-um-07.12.11 Vorhersagen für das nächste iPhone: Mehr Megapixel, mehr RAM und Roségold. Smartphones

Ming-Chi Kuo, Analyst bei KGI Securities, hat heute eine Notiz an Investoren verteilt, in der er 11 Vorhersagen bezüglich des kommenden iPhones im Herbst trifft. Weiterhin soll es zwei Größen geben – die sich im Vergleich zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus auch nicht ändern sollen. Er erwartet den Beginn der Massenproduktion ab Mitte bis Ende August 2015 und glaubt auch nicht, dass noch ein neues 4-Zoll-Modell gebaut wird.

Die Vorhersagen sind alle vertretbar und nicht unwahrscheinlich, denn beispielsweise Force Touch ist schon in der Apple Watch und in den Trackpads neuer MacBooks. Der Prozessor soll einen Nachfolger erhalten, den A9, der zusammen mit 2 GB RAM und einer Kamera mit 12 Megapixeln, das Bild abrundet. Dass Apple versuchen wird das Deckglas der Kameralinse aus Saphirkristall zu fertigen ist okay (und war doch auch schon so, oder?) und der roségoldene Anstrich für den Partnerlook zu entsprechenden Apple-Watch-Edition-Besitzern immerhin nicht unmöglich.

(1) Force Touch will be the biggest upgraded selling point, but also one of the main bottlenecks of the supply chain. Force Touch can enhance user experience due to more input methods and support of handwritten signatures, which is beneficial for expanding in the commercial market;
(2) Screen will remain at 4.7 and 5.5 inches, with resolution the same as existing models. There will be no new 4-inch model;
(3) There will be an additional casing color, rose gold, matching the rose gold Apple Watch Edition;
(4) The camera will have a pixel upgrade, likely to 12 MP;
(5) One microphone will be added near the speaker to enhance voice quality;
(6) The A9 processor with upgraded 2GB LPDDR4 will be adopted;
(7) The bending issue will be improved by using different casing materials and internal mechanical design changes;
(8) If drop test issues can be resolved, the 5.5-inch model will have a limited number of units with sapphire cover lens;
(9) The recognition rate of Touch ID will be improved further in a bid to promote Apple Pay;
(10) Gesture control support; and
(11) It’s expected that mass production will start in mid-to-late August. Total shipments will be 80-90mn in 2015, with a 2:1 ratio of 4.7-inch and 5.5-inch models.

In 2015 sollen insgesamt 80-90 Mio iPhones die Fertigung verlassen.

Quelle: Mac Rumors

stereopoly-ava-80px Vorhersagen für das nächste iPhone: Mehr Megapixel, mehr RAM und Roségold. Smartphones
Folgt mir 🙂

Bloggt über Technik und kritisiert andernorts Filme. Versucht das Wesentliche vom Unsinn zu trennen und ist passionierter Burgerfotograf.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] meldet sich wieder der taiwanesische Analyst zu Wort: Hon Hai Precision Industry Co. (Foxconn) soll 60-70% der iPhone-Herstellung schultern und […]

1
0
Would love your thoughts, please comment.x