Web ’n Walk – Ein paar Details

Hinweis: Dies ist eine von trigami vermittelte Auftragsarbeit, für welche ich ein Honorar erhalte. Konkret heisst das: Ich werde dafür honoriert, dass ich über ein Produkt oder eine Dienstleistung schreibe (und nicht dafür, dass ich positiv darüber schreibe). (Mehr Informationen)

webnwalk Web 'n Walk - Ein paar Details Web

Nutzt ihr Internet mit eurem Handy? Wenn ihr diese Frage mit »Nein« beantworten könnt, dann gehört zu der 71%-Mehrheit in Europa. Die anderen 29% tun dies regelmäßig und durchsurfen hauptsächlich die Großen wie Google und eBay. Dieser Prozentsatz ist bei uns in Deutschland mit 34% zumindest noch ein wenig höher und die Aufteilung zwischen Männlein und Weiblein hält sich mit 55:45 fast die Waage. (Stand: Mai 2007)

Nun muss ich sagen, dass auch mich horrende Preise und zumindest die Vorstellung davon immer abgeschreckt haben, ein »Baby-Internet« für viel Geld zu nutzen. Und vor allem: Woher weiß ich, wie viele MB ich denn nun genutzt habe? Es ist einfach schwer zu errechnen und einzuschätzen. T-Mobile möchte Leuten wie dir und mir entgegen kommen und das Internet mit dem Handy einfacher machen:

Erleben Sie das Internet auf Ihrem Handy: 1 Minute Internetsurfen für 9 Cent. Ohne monatlichen Grundpreis und ohne Mindestumsatz

Error, group does not exist! Check your syntax! (ID: 11)Ihr kennt sicherlich die etlichen Fernseh- und Radiowerbungen mit dem Slogan »Internet ist da, wo du bist.« T-Mobile bietet nun seit Neuem einfache und gut strukturierte zeitbasierte Datenoptionen an. Hier kann zwischen einem »Starter-Paket« und einem »Time 120« gewählt werden. Das ist eben nicht nur einfacher nachzuvollziehen, sondern auch vergleichsweise günstig, denn hochvolumige Anwendungen wie Videostreaming, Bilder und Podcasts anschauen ist z.B. wesentlich günstiger als bei einer volumenbasierten Abrechnung.

Hier die Optionen im Überblick:

    web’n’walk Starter

  • Surfeinsteiger, die einfach mal das Internet auf ihrem Handy ausprobieren wollen, surfen für günstige 9 Cent/Minute
  • Ohne Bereitstellungspreis, ohne monatlichen Grundpreis und ohne Mindestumsatz
  • Die Abrechnung erfolgt nach Minuten und ist unabhängig von der Datemenge
  • Einfach das Browsersymbol auf dem Handy wählen und los geht’s
  • web’n’walk Time 120

  • 120 Minuten Surfspaß für nur 5 € monatlich
  • Die Abrechnung erfolgt nach Minuten und ist unabhängig von der Datenmenge
  • Nach Verbrauch der Inklusivminuten werden günstige 9 Cent/Minute berechnet
  • Weitere Details + Preise seht ihr hier

Also, warum nicht doch mal über das Internet mit dem Handy nachdenken? Hier und da mal unterwegs die Mails checken oder eine Auktion bei eBay vollführen, das alles scheint endlich einfacher und alltäglicher zu werden. Es wird zumindest durchsichtiger, und das war auch mal an der Tagesordnung. Mit einer personalisierten Startseite à la iGoogle spart man zudem die eine oder andere Minute.

  • Veröffentlicht in: Web

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Soso , Tarif und so ist mir bekannt , da mein Vertrag bei E-Plus bald asuläuft und ich mich deswegn gut umgesehn habe, ( E-Plus hat nen drecks Netz punkt.) naja ich geh jedenfalls zu o2 … weil die Menschen mit den ich am meisten in Kontakt stehe alle dort sind.
    Was ich aber eigentlich fragen wollte, was bekommt man denn für sowas? ^^

    grüße

    R.

  2. Ich finde diese Tarifoption von T-Mobile sehr gut ich kann mich noch sehr gut erinnern wie ich einmal da hatte ich gerade ein Notebook angeschaft mit allem was der Markt so hergibt also auch eine Bluetooth Schnittstelle, ganz fix war das Handy damit verbunden und es wurden mal an einem sonnigen Sonntag Morgen während der Frühstücks im Strassencafé Emails abgerufen. Mit erschrecken musste ich auf meiner Rechnung später feststellen der Spass hat mich bescheidene 60€ gekostet. Daraufhin wurde ein Datentarif zusätzlich gebucht der aber trotzdem das es günstiger war noch ziehmlich teuer war. Jetzt sind die Datentarife um einiges günstiger und vorallem übersichtlicher und es wird minütlich abgerechnet die Volumenbasierte abrechnung war wie ich fand nie von Vorteil, mit zusatz Software (Datenzähler) konnte man sich zwar besser kontrollieren aber es ging trotzdem ordentlich ins Geld. Mit den heutigen Zeitbasierten Tarifen bin eher zufrieden und diese sind auch Strukturierter es ist für den wenig Nutzer genauso übersichtlich wie für den Vielnutzer der sogar die möglichkeit hat eine Flatrate zu nutzen. Für diese Tarife wurde es höchste Zeit, den das Handy wird immer mehr zum Computer.

Schreibe einen Kommentar