Weil es floppte: Apple stellt Musiknetzwerk “Ping” zum 30. September ein

appleping Weil es floppte: Apple stellt Musiknetzwerk "Ping" zum 30. September ein Software

2010 stellte Apple Ping als die neue soziale Art Musik zu hören und zu teilen vor. Schon damals wollte es nicht so richtig an Fahrt gewinnen und man hörte nach der Keynote quasi überhaupt nichts mehr davon. Soziale Netzwerke zu etablieren, selbst wenn sie eine solche Sparte belegen, ist schwer. Das hat Apple nun auch eingesehen und ab sofort werden keine neuen Mitglieder für Ping mehr angenommen.

Ab dem 30. September soll Ping dann ganz von der Bildfläche verschwunden sein. Laut Appleinsiders gibt es aber bereits Gerüchte, dass Apple an einem verbesserten Nachfolger von Ping arbeite. Ob das wirklich so stimmt, wage ich zu bezweifeln, denn wenn schon Ping nicht bei den Usern ankam, wird es schwer sein, in der gleichen Sparte noch einmal eine Plattform zu etablieren.

Findet ihr es traurig, dass der Dienst verschwindet oder habt ihr ihn selbst auch nie genutzt? Welche Dienste nutzt ihr selbst um Musik zu hören und dies mit anderen zu teilen? Seid ihr passionierte Spotify-Nutzer oder lastfm verfallen?

– Quelle: Appleinsider –

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Would love your thoughts, please comment.x