Will Lego World of Warcraft Konkurrenz machen?

lego-universe Will Lego World of Warcraft Konkurrenz machen? Technologie

Wenn ich die Abkürzungen MMOG bzw. MMORPG lese, denke ich quasi zwangsläufig an eines der beliebtesten Online-Spiele – World of Warcraft. An diesem Spiel scheiden sich die Geister und es wird oft sehr kontrovers darüber diskutiert. Doch was hat Lego mit WoW zu tun?

Lego war bisher nur für seine bunten Bausteine bekannt. Eine Unmenge verschiedener Modelle wurde in der langen Geschichte von Lego entwickelt und auf den Markt gebracht. Immer wieder erhielten neue Techniken Einzug in das Lego-Universum. Mit Mindstorms wurden vor einigen Jahren Versuche unternommen, Lego und Computer miteinander zu verbinden.

Was Lego jedoch seit ungefähr 2 Jahren entwickelt ist von einem ganz anderen Ansatz getrieben. Die Lego-Welt soll virtuell werden. Aber wie kann man sich das vorstellen? Werden unsere Kinder in Zukunft keine Bausteine mehr zusammenstecken, sondern nur noch virtuelle Steine anklicken? Es sieht ganz danach aus, dass man sich dies zumindest bei Lego vorstellen kann. Schon heute verbringen viele Kinder ihre Zeit zunehmend im Internet – warum sollten sie diese nicht mit einem Online-Spiel verbringen?

Unter dem Namen Lego Universe entwickelt Lego in Zusammenarbeit mit NetDevil ein Massiv Multiplayer Online Game. Lego zieht hierbei Parallelen zum Spielen mit echten Lego-Steinen. Das erschaffen von Online-Welten sei ebenso eine kreative Beschäftigung.

Das Spiel wird darauf ausgelegt sein, dass tausende von Fans sich zu Teams zusammenschließen können und so gemeinsam Spielen können. Lego Universe soll sich ständig durch die Handlungen der Spieler weiterentwickeln und Lego-Begeisterten aller Altersgruppen die Möglichkeit bieten, hier aufeinander zu treffen.

Ich höre schon die kritischen Stimmen, die sich pünktlich zur Veröffentlichungen 2010 melden werden. Unbestritten ist wohl das Suchtpotenzial solcher Online-Spiele. Immer wieder liest man von Spielern, die ihr ganzes Leben auf ein Spiel ausrichten. Vielleicht ist man bei Lego klug genug, von vorneherein ein Zeitkonto oder etwas Ähnliches für Spieler einzurichten. Immerhin ist das Spiel auf Spieler ab acht Jahre ausgelegt.

Ich kann mir auch vorstellen, dass schnell der Ruf nach mehr Jugendschutz laut werden wird. Zum einen kann es zu Interessenkonflikten kommen, wenn Jung und Alt online aufeinander treffen. Dies war schon bei Second Life zu beobachten. Hier wurden alle Gewalt- und Schmuddel-Inhalte auf einen gesonderten Kontinent verlagert. Inwiefern so etwas bei Lego Universe notwendig sein wird, bleibt abzuwarten.

Das man sich der möglichen Ängste und Sorgen von Eltern bewusst ist, zeigt Lego auf seiner Webseite. Unter Infos zum Spiel gibt es eine spezielle Kategorie für Eltern. Hier gibt es einige Hinweise für interessierte.

Weiteres Bildmaterial, Infos und ein Video findet sich auf https://universe.lego.com.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Krümel
12 Jahre zuvor

Schönes Konzept – Lego Videospiele sind eh total im Kommen. Aber ob MMORPG’s Fans wirklich in die Lego Welt so tief eintauchen können wie bspw. bei WOW und co. ist doch fraglich.
Die Zielgruppe wird wohl tatsächlich auch bei den unter 14 jährigen definiert sein, was doch eher bedenklich wäre. Ich mache mir nen Tee.. bis 2010 dauert es ja nochn paar Tage 🙂

12 Jahre zuvor

putzig ^

Lego eine Erfolgsgeschichte - Was denkt Ihr über Lego Gut oder nicht so gut für die Kleinen Ich persönliche baue jetzt noch gerne mit meinem Sohn damit, Lego, Kleinen, Markt, Steine, Figuren - LiLu24 Blog
12 Jahre zuvor

[…] hat aber auch den Markt für Computerspiele entdeckt und ist natürlich auch für Konsolen wie Sony PSP, Nintendo und Co zu erhalten. Auch hier […]

3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x