Wird sich Apples iPhone 4S gegen Samsungs Galaxy S3 behaupten?

galaxy_s3 Wird sich Apples iPhone 4S gegen Samsungs Galaxy S3 behaupten? Technologie

Nachdem Samsung den lang ersehnten Nachfolger seines aktuellen Flagschiffs Galaxy S II am 3. Mai in London vorgestellt und den Marktstart in Deutschland auf den 29. Mai 2012 festgelegt hat, fragen sich mittlerweile viele, ob das Galaxy S3 das Zeug dazu hat, dem iPhone 4S von Apple die Stirn zu bieten oder ob Apple sein im letzten Herbst auf den Markt gebrachtes Telefon ruhigen Gewissens weiter verkaufen kann. Auch wenn das Galaxy S 3 noch nicht auf dem Markt ist, sind zumindest einige hardware- und softwareseitige Details bekannt, die zumindest einen oberflächlichen Vergleich der beiden Smartphones zulassen.

Während alle letzten Herbst auf das lang ersehnte iPhone 5 hofften und schließlich „nur“ das iPhone 4S in den Händen halten durften, wich die anfängliche Enttäuschung schnell Begeisterung, nachdem die Sprachsteuerung „Siri“ vorgestellt wurde. Lediglich ein Jahr ist seit der Veröffentlichung des Galaxy SII vergangen und nun hoffen viele, dass Samsung die Zeit genutzt hat und Apple übertrumpfen wird. Leider ist die Sache nicht ganz so einfach.

Display

Samsung ließ bereits durchblicken, dass das Display des S3 eine Auflösung von 720 x 1.280 Pixel haben wird. Auch die Größe des Screens soll auf „wuchtige“ 4,8 Zoll anwachsen. Apple ist sich in Sachen Display stets treu geblieben und verbaute 3,5 Zoll große Bildschirme, die sicherstellen, dass das iPhone stets in der Hosentasche verschwinden kann. Zwar ist die Auflösung mit 960 x 640 insgesamt geringer – dennoch kann das Display dank der Retina-Technik nachwievor als „state of the art“ bezeichnet werden.

Prozessor

Schaut man bei beiden Telefonen etwas genauer unter die Haube, lassen sich deutliche Unterschiede beim verbauten Prozessor ausmachen; das Galaxy S III dreht richtig auf: der Exynos-4214-Prozessor besitzt 4 Kerne und taktet mit flotten 1,5 GHz. Das iPhone 4S hat hier das deutliche Nachsehen, denn der verbaute DualCore-Prozessor taktet mit nur 800 MHz. Auch der verbaute Arbeitsspeicher ist bei Apple mit 512 MB nur halb so groß wie bei Samsung.

OS und Batterielaufzeit

Googles Android, das in der neuesten Version 4.0 „Ice Cream Sandwich“ vorliegt und bei Samsung Einzug hält, kann sich gut gegen Apples iOS behaupten. Gegen die famose Spracherkennung „Siri“ setzt Samsung ebenfalls eine Spracherkennung, die sich allerdings noch beweisen muss. Aber nicht nur iOS, sondern auch Android wurde intelligenter. Schaut man nicht mehr auf das Display des Galaxy SIII, schaltet sich das Display aus. Der verbaute Akku ist mit 2.100 mAh deutlich potenter als der nur 1.432 mAh starke des iPhones, der allerdings auch nur ein 3,5 Zoll großes Display zu versorgen hat.

Vorsichtiges Fazit

Das Samsung Galaxy S III und das iPhone 4S liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Trotz der moderneren Hardware und Aktualität von Samsungs neuem Flagschiff kann Apple mit einer starken Fangemeinde, schickem Design und intuitiver Bedienung aufwarten. Wer nun letztendlich das smartere Smartphone im Portfolio hat, wird sich nach dem Launch des S3 zeigen, das immerhin rund 8 Monate Vorsprung hat. Folgt man allerdings dem Apple Produktzyklus, könnte das nächste iPhone bereits im Herbst erscheinen…

Preislich wird das Samsung Galaxy S3 (rund 600 Euro zum Marktstart) nur minimal günstiger als das aktuelle iPhone sein (ab 629 Euro). Wer mit weniger zufrieden ist, sollte sich die bereits erschienenen Geräte der Samsung Galaxy Reihe ansehen. Die Produktseite von Samsung zum Galaxy S3 gibt einen kleinen Vorgeschmack, was mit dem neuen Smartphone alles möglich sein wird, um die Neugier nach über 9 Millionen Vorbestellungen aufrechtzuerhalten.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
pw
9 Jahre zuvor

Kopf an Kopf Rennen ? Das S2 hat das 4S schon mindestens eingeholt, das S3 ist um Längen weiter (logisch, ist auch neuer…) VIEL bessere Hardware-Specs, neue Software Features und ein (anscheinend) Hammer Display, dazu NFC, Wifi Direct, Micro-SD fähig und AUSTAUSCHBARER leistungsstarker Akku…
Und ich kann es nicht mehr lesen… Es gibt keine „Retina-Techik“, das ist reiner Marketing Sprech und bezeichnet nichts weiter als ein hochaufgelöstes Display. Reine Apple-Augenwischerei damit niemand mitbekommt dass es ein (unbestritten gutes) hoch aufgelöstes, von Samsung entwickelt und produziertes LCD Display ist… wäre ja sonst auch zu wenig „different“
just my two chents

Blubb
9 Jahre zuvor
Reply to  pw

Du weißt schon, dass Apple das Display für das iPhone entwickelt hat und Samsung das Ganze nur produziert, mehr nicht. Ansonsten hätte Samsung schon seit zwei Jahren ein Smartphone mit einem hochauflösenden Display auf den Markt. Aber erst mit dem Galaxy Nexus konnten sie nen Smartphone rausbringen, dass ansatzweise eine ähnliche Pixeldichte aufweist.

Zum Vergleich: Natürlich hat das S3 eine bessere Hardware, aber das spielt bei iOS-Geräte nicht so eine große Rolle. Das iPhone 4S läuft auch ohne einen Quad-Core flüssiger als das S3 und die restliche Android-Konkurrenz. Bei den Software-Featreus hat Samsung einfach nur mal nen Rundumschlag gemacht und alle Features der Konkurrenz kopiert (außer Pop-up-Play).

Lsawesome
9 Jahre zuvor

Miesester Artikel den ich hier je gelesen habe. Der Autor hat das Galaxy S3 sicher nie in den Händen gehalten und dann „erster Vergleich“ zu schreiben – bitter. „SEO Spam: iphone 4s fanboy sagt etwas zum Galaxy S3“ hätte wohl eher gepasst…

Traurig.

Genial
9 Jahre zuvor

Also das ist meiner Meinung nicht fair! Der wahre Platzhirsch auf dem Smartphone-Markt ist doch das Nokia 3310. Gibt es auch so einen Vergleich? Also Galaxy S3 vs. Nokia 3310.

Klar, das Nokia gewinnt sowieso, aber irgendwie muss ich das ja beweisen können und deine unglaubliche Objektivität und Schreibkunst sind bestens dazu geeignet. Ich bin mir sicher, dass du gute Argumente finden wirst. Genau wie in diesem Artikel, Hut ab!

Markus
9 Jahre zuvor

Wenn es wenigstens „nur“ SEO-Spam wäre. Ich sage nur: Linkverkauf.

9 Jahre zuvor

@pw: Das Retina-Display im iPhone kommt von LG Display. Ausserdem sag mir bitte, was ein fest verbauter Akku für Nachteile hat. Im Gegenteil. Fest verbauter Akku: Garantie 2 Jahre (Apple 1 Jahr), seperater Akku: Garantie 6 Monate. Zudem ist die Verarbeitung bei Geräten mit intigriertem Akku besser und das nicht nur beim iPhone. Beim Xperia S oder RAZR zum Beispiel.

Zudem was die Ausstattung angeht ist in den Android-Geräten viel Blödsinn drin, den kaum einer braucht. WiFi-Direct, DLNA, Micro-SD. Keine Features für die Masse. Klar, coole Funktionen, wenn man weiß was man damit machen kann. Wenn man aber ein OS hat wie Apple, braucht man sowas nicht. Ich bin iPhone-Fan, keine Frage. Aber ich verkaufe jeden Tag unzählige Smartphones. Das iPhone ist nicht umsonst das meistverkaufte Smartphone der Welt. Samsung kommt immer ein 3/4 Jahr zu spät. Apple wird in ein paar Monaten wieder Nachziehen.

Sam
9 Jahre zuvor
Reply to  Sascha

Mit was IPad 3 Hardware das sich auch hinter S3 anstellen kann,was Tests schon gezeigt haben.

Christian
9 Jahre zuvor

Sascha, dein Kommentar ist doch als Scherz gemeint oder? Ansonsten solltest du vielleicht mal überdenken, ob du wirklich weiter Blogger sein willst.. Denn dafür sollte man auch objektiv sein.

Admin
9 Jahre zuvor
Reply to  Christian

Ich weiß nicht mal, ob der Sascha, der da oben kommentiert hat, überhaupt Blogger ist.

9 Jahre zuvor

@pw Es gibt neben dem bei Apple verbauten Akku mittlerweile auch Zusatzakkus, die man mit einer Tragetasche am iPhone verbinden kann. Damit hat man auch auswechselbare Akkus, die man sich im Nachhinein dazu kaufen muss.

Das einzige, was Samsung meiner Meinung nach nach vorne katapultiert ist die MicroSD, die Apple wegen der Kapazitätengrößen und somit den hochpreisigeren Modellen einfach nicht anbieten möchte. Wäre ja schön blöd. Für Leute, die auf ihrem Smartphone viele Medien wie Musik transportieren möchten, wäre das Samsung allein deswegen eine Alternative.

Ich warte aber auch lieber darauf, wie Samsung sich schlägt, wenn das S3 draußen ist.

Ihr Apfel Trottel
9 Jahre zuvor

@Sascha Lasst dich mal Ärztlich untersuchen. Nimm am besten Clearas(e)il du Apfel gestörter.
Samsung ist seit Ende letzen jahres schon die Nummer eins und das wird sich auch nie wieder ändern. Apple passiert es genau so wie damals mit Microsoft sie werden wieder kurz vor dem aus stehen nur dieses mal wird Apple komplett unter gehen.

Dex
9 Jahre zuvor

Es muss anscheinend sehr hart für einen Apple-Anhänger sein, wenn ihm klar wird, dass sein geliebtes Smartphone längst von anderen Geräten überholt wurde. Einen Wechsel-Akku und den Micro-SD-Slot schlecht zu machen, ist nun wirklich Quatsch. Aber mit dem iOS braucht man soetwas eh nicht… sagt Apple! 😀

Julian
9 Jahre zuvor

Von der Leisung an sich, ist das S3 dem IPhone 4s bei weitem Überlegen. Auch was Benutzerfreundlichkeit und Anpassung angeht, ist Android IOS voraus und auch besser. Nur bei Apple sind alle Komponenten so gut auf einander abgestimmt, sodass es mit der Geschwindigkeit locker mithalten kann. Und Apple verwendet hochwärtigere Materialien, es wirkt einfach edeler. Für welches man sch entscheidet ist einem natürlich sich selbst überlassen. Ich bin auf Grund des Preises eher Samsung Fan, kenne jedoch auch viele, die das neueste Iphone besitzen. Ich finde, das S2 ist ein Tick schwächer als das 4s, das s3 wird wohl einen Tick besser sein als das 4s!

Admin
9 Jahre zuvor

Also um hier nur eins klar zu stellen, der Sascha, der den Kommentar oben verfasst hat, ist ein anderer Sascha 😉

Christian
9 Jahre zuvor

Sorry an Sascha, habe mich verlesen und gedacht, dass er der Autor des Artikels ist. Trotzdem ist der Kommentar an sich einfach subjektiv.

veay
9 Jahre zuvor

Das ist ja mal völlig pro Apple geschrieben. Dazu sage ich nur wie ein kleines Kind: LOL.

16
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x