Wo treibt sich eigentlich unsere Jugend im Netz rum?

Nutzerverhalten Wo treibt sich eigentlich unsere Jugend im Netz rum? Web

Das Internet hat längst Einzug in unseren Alltag erhalten. Bei den Jugendlichen im Alter von 14-19 Jahren beträgt die Online Penetration 97,1 Prozent. Damit ist heutzutage fast jeder Jugendliche online. Nun wurde im Rahmen einer Studie die Frage erörtert, auf welchen Seiten sich Deutschlands Nachwuchs herumtreibt.

Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOGF) ist seinerzeit in Zusammenschluss verschiedener Internetunternehmen entstanden. Ziel der AGOF ist die Untersuchung des Nutzerverhaltens im Internet und die Analyse von Reichweiten verschiedener Online-Plattformen. Den Marktpartnern wird im Rahmen der quartalsweise erscheinenden internet facts eine umfangreiche Datenbasis für Online Angebote geschaffen. Unter dieser Datenmenge befindet sich natürlich auch die attraktive Werbezielgruppe der 14- bis 19-Jährigen.

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 11)

Was kaufen die Jugendlichen im Netz?

Die Analyse ergab, dass sich die Altersgruppe vor allem Eintrittskarten (34 %), Bücher (27,3 %) und Schuhe (26,3 %) schon einmal online eingekauft haben. Das die Bücher auf Platz 2 der beliebtesten Produkte landet, überraschte mich dann doch ein wenig. Schließlich wird doch allerorts behauptet, dass die heutige Jugend so lesefaul sei?

Wie sieht es mit der relativen Reichweite aus?

Gameone.de darf sich rühmen, mit 63 Prozent den höchsten Anteil von 14- bis 19-jährigen auf ihrer Seite zu vereinen. Erwartungsgemäß liegt dieser Anteil auch bei den Social Networking Plattformen schuelerprofile.de (57 %), SchuelerVZ.net (55 %) und schueler.cc (54 %) über der 50 Prozent Marke. Bei der Jugendzeitung Bravo.de liegt der Prozentsatz der Jugendlichen dahingegen nur bei 39 Prozent der Besucher.

Wie sieht es mit der absoluten Reichweite aus?

Mit großem Abstand (3,85 Milliarden Kontakte) führt hier SchuelerVZ.net vor wer-kennt-wen.de mit 489 Mio. Kontakten, Lokalisten.de (478 Mio.), Schueler.cc (465 Mio.) und StudiVZ.net mit 433 Millionen Kontakten.

Für Werbetreibende mit dem passendem Produkt-Portfolio werden sicher beide Kennzahlen von Interesse sein. Als Premium Werbepartner kann sich hier das soziale Netzwerk von SchuelerVZ.net präsentieren. Schließlich nimmt dieses Portal sowohl was die Reichweite angeht, als auch bei dem relativen Prozentsatz an Jugendlichen einen Spitzenplatz ein.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
adrian
11 Jahre zuvor

3.85 milliarden?? niemals

11 Jahre zuvor

Werbung bei den meisten Portalen mag zwar auf den ersten Blick lukrativ sein, soviel ich aber weiß, kann man die Investitionssumme derzeit nicht mit den wahren Einnahmen decken, sprich Werbung bringt bei solchen Portalen nicht soviel, wie ich bereits in mehreren Artikeln nachgelesen habe.

Jenny
11 Jahre zuvor

Gameone.de auf Platz 1?! Das hätte ich nie gedacht. Ich mein, ist nicht böse gemeint. Ich freu mich voll. Mit dem Mainstream laufen ^^

nougat
11 Jahre zuvor

Nene.. die Jugend 😀

11 Jahre zuvor

Ich find GameOne ist ein Klasse Format. Die Typen die das machen sind echt gut drauf.
Die Sendung dazu schau ich ehr weniger der Spiele wegen, sondern weil Budi und Simon das so gut machen 😀

Das mit den Büchern find ich auch überraschend.

5
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x