WordPress: neue Features machen das Bloggen sozialer

Wordpress Wordpress: neue Features machen das Bloggen sozialer   Web

WordPress.com, der Host von Millionen Blogs weltweit, hat neue Funktionen angekündigt, die man unter dem Begriff „soziales bloggen“ zusammenfassen könnte. Momentan führt man nämlich das Feature des „rebloggings“ ein. Zudem kann man nun auch seinen Gefallen für andere Blogbeiträge ausdrücken. Alles innerhalb der WordPress.com Domain.

Wenn man auf WordPress.com angemeldet ist, sieht man jetzt auf seiner Admin-Leiste einen neuen Button. Mit dem „Like“-Button kann man nun Beiträge von anderen Blogs mit einem Klick seine Wertschätzung zuteil werden lassen. Damit aber noch nicht genug. Beiträge, die einem gefallen, können nämlich auch „gerebloggt“ werden und so den Leser des eigenen Blogs verfügbar gemacht werden. Durch Kopieren und anschließendem Einfügen des Textes sowie dem Einsetzen der Links ging das zwar auch zuvor. Dies war aber sehr zeitaufwändig. Mit dem neuen WordPress-Feature geht es hingegen viel einfacher.

Mit einem Klick auf “reblog this post” generiert WordPress automatisch einen Miniatur-Blog-Post und vergibt die nötigen Credits. Der so neu erstellte Post enthält dabei auch einen Teil von dem ursprünglichen Text und Links, die zum ursprünglichen Blogbeitrag führen. Mit wenig Aufwand kann man seiner Leserschaft so Beiträge zur Verfügung stellen, die einen bewegen. Mit WordPress ist es nun möglich Inhalte einfach weiter zu verwenden und bietet dabei eine faire Zitierung des Urhebers des Textes. Auch technisch weniger versierte User werden damit umgehen können.

Die Blogossphäre ist mittlerweile ein fester Bestandteil unserer Medienwelt und WordPress bringt die Heerschar an Autoren und Leser zusammen.

via: thenextweb.com;  Bild: wordpress

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
11 Jahre zuvor

Aloha,
schön und gut das gute Rebloggen… mache ich auf Tumblr auch gerne, doch viel Spaß für den Algo – neben der sowieso eher fragwürdigen Subdomain. Doch die meisten Freehosting-Blogger wird ihr Ranking wohlmöglich sowieso nicht die Bohne jucken. Für Google (und Beobachter) könnte es dennoch interessant werden.

Cheers, Andi

[…] Version 3.0 bietet das wieder einmal nach einem Jazz-Musiker benannte System, neue Funktionen und Weiterentwicklungen. Seit nunmehr 7 Jahren gibt es das Projekt WordPress. Mit der Version 3.0 kommt nun einer der […]

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x